Tanz auf dem Vulkan mit Volvic: Slackliner Alexander Schulz stellt Weltrekord auf!

Frankfurt, Oktober 2016 – Profislackliner Alexander Schulz (www.oneinchdreams.com) hat wieder eine neue Bestmarke im Nylon-Slacklinen aufgestellt. Der 25-Jährige lief über eine 650 m lange Highline, die in Europas größtem Naturschutzgebiet, der Auvergne, gespannt war und stellt damit einen neuen Weltrekord auf!

Volvic hat das Projekt von Anfang an begeistert unterstützt, schließlich stammt das natürliche Mineralwasser aus dem Herzen der Auvergne. Wir von Volvic glauben daran, dass in jedem von uns eine innere Kraft steckt, die uns Grenzen überwinden und Ziele erreichen lässt. Der perfekte Partner für Alexanders Vorhaben zwischen Himmel und Erde.

Die Ursprungsregion von Volvic bildete dabei das perfekte Panorama für das schwindelerregende Abenteuer. Zwischen dem Tuilière et Sanadoire, zwei Felsformationen in der Chaine de Puys, eine Kette nicht aktiver Vulkane mitten im Zentralmassiv, spannt sich eine 650 m breite Schlucht auf. Der perfekte Ort zum slacklinen für Alexander Schulz, der sich von der Schönheit außergewöhnlicher Landschaften begeistern und inspirieren lässt: „Mindestens genauso wichtig wie der sportliche Erfolg, ist es für mich die Slackline an besonderen Orten in der Natur zu spannen. Das gibt mir Kraft und Ruhe.“ sagt er.

Volvic als sein offizieller Partner, hat es sich zum Ziel gesetzt genau solche Landschaften zu beschützen und setzt sich, neben dem Schutz des Quelleinzugsgebiets des natürlichen Mineralwassers in der Auvergne, für weitere Projekte ein, die helfen einzigartige Landschaften zu bewahren.

Mehr dazu unter:
http://www.volvic-is-committed.com/de/

Nachdem er zuerst auf zwei kürzeren Highlines in der Auvergne trainiert hatte, eine davon direkt im Ursprungsgebiet Volvics aufgespannt, machte Alexander sich auf, die längste Nylon-Slackline der Welt laufen. Zunächst scheitert ein erster Versuch aufgrund zu starken Windes. Doch Alexander blieb unstoppable und dachte gar nicht ans Aufgeben: ein paar Wochen später sind er und sein Team erneut am Start.

Der zweite Versuch, das Wetter spielt schon mal mit: Alexander bindet das Sicherungsseil an seinen Sicherheitsgurt, klettert auf die Slackline und atmet tief ein. Er setzt seinen Fuß vorsichtig auf die 2,5 cm schmale Slackline und steht langsam auf. Das 650 m lange Nylon-Seil schwingt leicht im Wind aber er schafft es die ersten Schritte zu machen. Er entwickelt ein immer besseres Gespür für die Slackline und die Bewegungen im Wind. Zielsicher läuft er in Richtung des gegenüberliegenden Felsen. Zwar frischt im letzten Drittel der Wind noch einmal auf, doch ab hier ist Alexander nicht mehr aufzuhalten: Er geht die letzten Meter und springt seinen wartenden Freunden in die Arme.

_mg_0200

Trotz eines kleinen Rückschlages hat Alexander Schulz mit seinem erneuten Weltrekord wieder seine innere Stärke und Entschlossenheit bewiesen und war, wie viele andere Menschen, einfach #unstoppable

Über Volvic

Der Ursprung

Das natürliche Mineralwasser Volvic entspringt in einem der größten Naturschutzgebiete Europas. Dort wird es durch sechs vulkanische Gesteinsschichten gefiltert. Volvic ist zur Zubereitung von Babynahrung geeignet. Das bestätigt auch das unabhängige SGS INSTITUT FRESENIUS.

Woran wir glauben

Wir glauben an die Kraft des Wassers. Es ist unsere wichtigste Ressource und kann Leben verbessern. Darum unterstützen wir Wasserprojekte, die Mensch und Natur zugutekommen. Und so läuft seit 2008 bis heute eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen UNESCO Kommission zur Förderung von Biosphärenreservaten in Deutschland. Gleichzeitig setzen wir uns für den Schutz unserer Quelle ein, denn sie ist unser wertvollstes Gut. Wir tragen Sorge für die Reinheit und Langlebigkeit von Volvic. Damit unser Wasser auch kommenden Generationen zu Gute kommt.

Die Kraft des Wassers

Wasser ist unser wichtigstes Grundnahrungsmittel Aus diesem Grund sollte man regelmäßig und über den Tag verteilt trinken. Denn Durst ist immer ein Zeichen dafür, dass unser Körper bereits Flüssigkeit verloren hat.